Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/schmulka

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wenn die Hoffnung stirbt


Lange Messer stößt sie dir in den Rücken in die Nieren

wickelt Riemen um deine Glieder zurrt fest die Gelenke, kannst dich nicht bewegen

Zerrt an deiner Kleidung , zieht dich völlig aus, lässt dich frieren

schlägt dir in dein Gesicht immer und immer wieder

Du hast Hunger und hast Durst

deine Kehle zugeschnürrt kriegst kaum Luft ringst nach Atem

deine Haut brennt und deine Augen erblinden gefüllt von Tränen

Und sie rammt einen Pflock in dein Herz, sie greift dir in die Brust und zerquetscht es in ihrer Faust ,sie schneidet es auf

wie benommen, schweißüberströmt liegst du da und weißt du musst sterben.

Doch nein nicht du! Du kannst dich ihr verwehren!

Fang sie ein

drück sie nieder

du benutzt Gewalt schmeißt sie zu Boden

trittst sie wieder und wieder

machst sie klein

und stichst ihr die Augen aus

sperrst sie ein

in dunkelstes dunkel ohne Zeit dort soll sie verweilen

so erträgst du sie

so lebst du besser als ohne sie

doch sie kommt frei denn nur ein Funke reicht gibt ihr die Kraft alle Mauern zu sprengen und sie trägt dich zur Klippe ein fürchterliches ringen fast stürzt du hinab

fast willst du springen

was willst du tun es fällt dir ein sie muss sterben

so nimmst du ein Beil und hackst sie inzwei und wirfst sie geteilt über den Rand

nun bist du frei


Doch aus der Freiheit wird Leere gähnend weit und schwer

dort wo vorher sie war ist nun Blei es zieht dich zu Boden

es vergiftet deinen Körper deine Seele und den Geist

alle drei schreien nach ihr denn das was dir den weg versperrte ihn fast endete

ist dein Motiv ihn zu beschreiten ist was deine Beine laufen deine Füße tragend macht

,ist die Hoffnung, sie ist die Hoffnung

und mit ihrem Tode nun, stirbst auch du

5.6.07 18:18
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung